Apropos Wellenreiten

Garrett McNamara, ein amerikanischer Monsterwellen-Surfer, hat vor der portugiesischen Küste die angeblich höchste je „befahrene“ Welle erfolgreich abgesurft.
„Angeblich“ deswegen, weil sich sowohl die Surf-Cracks als auch die Fachwelt sich bei den Messmethoden nicht ganz einig sind. Die einen sagen, es habe sich um eine 20-Meter-Welle gehandelt, die anderen meinen, die Welle wäre gar 30 Meter (!) hoch gewesen.
Viel wichtiger ist freilich, dass Garrett McNamara seinen Ritt überlebt hat, was man von vielen  seiner Surfkollegen leider nicht behaupten kann.

Ob es nun die zweit-, dritt-, viert- oder allergrößte Welle war, ist nebensächlich …

… sie war gewaltig.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.