Blogsucht – die dunkle Seite der digitalen Kommunikation

Geneigte Community!

Die Blogsucht steigt. Nicht nur hier in der Alpenrepublik, sondern allerorts. Wer kennt es nicht, dieses rastlose Gefühl, das auftritt, wenn ein neuer Beitrag veröffentlicht wurde und man als Autor den ersten Kommentaren entgegen fiebert? Oder das blanke Entsetzen, das den Autor ergreift, wenn er einen hoffnungsfrohen Blick ins Backend wirft und dort erfährt: „Artikel publiziert vor xx Minuten, Kommentare (noch) keine.“
Für alle, die bei der Lektüre dieser Zeilen wissend zusammen zucken, gibt es jetzt Hilfe. Eine kleine Gruppe bekennender Süchtiger aus Deutschland zeigt vor, wie man dieses Problem in den Griff bekommen kann.

Genaueres dazu erfahren Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.