Die Fünf Freunde und das Wundervibraphon

Wir sind hocherfreut, eine weitere Sensation in der Fünf-Freunde-Forschung bekanntgeben zu dürfen! Kurz nach dem Auftachen des ersten Teils (Die fünf Freunde – der Film) ist nun auch der der zweite Teil der berühmten „Dualogie“  wiederentdeckt worden – angeblich im Zuge eines Dachbodenausbaus im oberösterreichischen Wels.

Das hoch artifizielle Werk, „Die fünf Freunde und das Wundervibraphon“ kreist um das Entwicklungsmotiv: Es handelt von Liebe, Hass, Trennung und Wiedererneuerung und kann sowohl als naturwissenschaftliche als auch als humanistische Parabel verstanden werden. Man kann es freilich auch für bare Münze nehmen.

Film ab!

[youtube]http://youtu.be/sSwiHfdKcfk[/youtube]

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.