Facebook ahoi!

Es steppt der Berg im Zuckerhemd, es bleibt kein Pixel trocken!

Im November 2010 kann Facebook  (in den USA) jeden vierten Klick für sich verbuchen. Somit gehen 24, 27% des US-amerikanischen Klick-Traffics an das Soziale Netzwerk. Zugegeben, der exakte Erhebungszeitraum der Studie von Hitwise betraf nur die zweite Novemberwoche, und außerdem blieb jener Traffic, der über  Smartphones kam, ausgespart. Allerdings ist anzunehmen, dass ein verlängerter Untersuchungszeitraum und die Einbeziehung des Smartphone- Traffics das Ergebnis noch weiter zugunsten von Facebook verschoben hätte.

Hier gibt’s die Story.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.