Früheres KURIER-Hauptgebäude wird zu Hans-Dichand-Gedenkstätte

(c) bloghaus

Neues aus Entenhausen

Man möchte es nicht für möglich halten, was gewissen Medienhäusern einfällt, um sich aus dem Sommerloch zu schreiben. Vom X.Y.-Verlag (vollständiger Name der Redaktion bekannt) wurde uns heute die folgende Meldung zugespielt. Mit ihrer Veröffentlichung kommen wir einzig unserer Informationspflicht im Hinblick auf paranormale Phänomene innerhalb der österreichischen Medienlandschaft nach.

Vom Reißbrett-Projekt in die Umsetzungsphase:

Die Hans-Dichand-Gedenkstätte kommt

Während vor zwei Wochen die Abrissbirnen noch bedrohlich nahe über dem düsteren Gebäude nebst der Wiener Muthgasse hingen, scheint für das ehemalige Kurier-Haus jetzt eine neue Ära anzubrechen. Wie aus gut unterrichteten Kreisen verlautet, werden zur Zeit Pläne diskutiert, das abbruchreife Haus von Grund auf zu sanieren und zu einer Gedenkstätte für Hans Dichand – inklusive Mausoleum – umzubauen. „Das wäre ganz im Sinne von Hans Dichand gewesen“, meint ein Insider, der anonym bleiben möchte. „So könnte er seinem Lebenswerk immer nahe sein!“
(c) bloghausNeben dem Mausoleum sind eine Kirche, ein Museum mit kunst- und naturhistorischer Ausstellung sowie eine riesige Aula geplant, in der zum Sterbetag – oder einfach so – Kranzniederlegungen vorgenommen und andere Festlichkeiten veranstaltet werden können.

Der Spatenstich soll noch im  Herbst 2010 erfolgen.

Etliche Vertreter aus Politik und Wirtschaft haben ihr Kommen bereits zugesagt.

Finanziert werden soll das Projekt durch öffentliche und insbesondere private Spenden.

Der Eintritt wird für Erwachsene 20 Euro, für Studenten und Senioren 9,50 Euro kosten. Für Kinder ist der Eintritt frei.
Die Hans-Dichand-Gedenkstätte ist ganzjährig, jeweils von Freitag bis Sonntag, von 09.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.