Und zu Mittag ein Fleischi…

…vom Rostbratenbeiried „im Saftsee“.

Rundherum eingeschnitten und auf einer Seite mehliert ins Fettschwitzchen legen. Zwei brutzelnde Minuten auf jeder Seite anbraten, dann das Fleisch herausnehmen. Überschüssiges Fett entfernen, den Bratensatz mit etwas Suppe ablöschen, reduzierend kochen. Zwei bis drei Stücke kalte Butter in die Soße montieren – fertig. Dazu eigentlich nichts außer ein bisschen Salat (also eh nichts).

Rostbraten

Mahlzeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.